Artikel Kommentare

Meine Pilgerwege » Berichte vom Weg nach Jerusalem » 11.Bericht aus Nis / SBR / 15.08.2011

11.Bericht aus Nis / SBR / 15.08.2011

Pace e Bene
75. Pilgertag. Gestern bin ich in Nis eingetroffen. Mir geht es gut und ich habe Unterkunft bei den Franziskaner gefunden. Die Strecke von Belgrad war nicht gerade ein Hit! Meistens kleinere Landstrassen mit weniger Verkehr. Aber trotzdem mit vielen Gedenktafeln, mit Fotos ueber toetlich verunfallte Menschen! Sehr traurig, den Serben liegt schnell fahren wahrscheinlich im Blut.
Auf den Strassen hat es alle dutzend Kilometer ein Dorf mit einem kleinen Einkaufsladen oder wenns gut geht einem Cafe. Viele Geschaefte sind aber mangels Umsatz geschlossen. Eine Flasche Bier (Pivo) kostet z.B.100Dinar = 1Euro. Fuer uns sehr guenstig, aber man bedenke,dass mittlere Einkommen betraegt 300-400 Euro im Monat.
Nis ein Ort der fuer mich mit vielen Errinnerungen verbunden ist. Im April 1965 startete ich mit meinem Jugendfreund Erwin Roellin und unserem Superauto R4 zu einer Reise in den Vorderen Orient. Unsere Strecke fuehrte uns ueber Triest, der dalmatischen Kueste entlang nach Dubronnik. Hier waehlten wir den Weg ueber die Berge nach Montenegro dann nach Skopije nach dem grossen Erdbeben. Anschliessend fuhren wir Richtung Norden nach Nis, um ueber Bulgarien Istanbul zu erreichen. Es war vor 45 Jahren noch ein rechtes Abenteuer. Die Tagebucheintragungen weisen darauf hin, dass die sozialistische Atmosphaere zu jener Zeit sehr bedrueckend uns vorkam. Und die Menschen eher misstrauisch zu uns waren.
Die heutige Realitaet sind nun ganz anders aus. Es gibt tolle Fussgaengerzonen, grosse Einkaufshauser wie bei uns ist bei entspechendem Budget alles zu haben. Es gibt auch sehr viel Geschichte hier vor allem mit den Tuerken. Eine grosse Festung praegt das Stadtbild. Dort war ich gestern Abend am Nis-Jazzfestival. Pilgern hat auch seine schoenen Seiten. Dort hatte ich eine sehr nette Begegnung mit einem orthodoxen Priester im schwarzen Gewand, einen Kinderwagen stossend und seiner Frau. Fuer mich ein ungewohntes Bild. Mit der Frau konnte ich mich gut in Englisch unterhalten. Es laeuft hier Einiges an Tourismus weil viele Auslandserben im Urlaub zuhause bei ihren Eltern sind. Mehr Mercedes habe ich eigentlich nur noch in Moskau gesehen!Die Serben sind grosse Patrioten und keine Nationalisten wie sie mir ausdruecklich erwaehnt haben und sehr stolz auf ihr Land.Ich wueschte mir, dass die Jugend hier wieder mehr Anstellung findet und nicht ins Ausland zum Arbeiten fahren muss. Die Lebensqualitaet ist sehr hoch, schoene Natur, gutes Essen, tolle Musik, Kultur, Geschichte etc.
Morgen geht es fuer mich weiter Richtung Bulgarien, darauf freue ich mich.
Vielen Dank fuer die vielen Blog-Eintragungen und es ist kraftvoll diese Verbundenheit mit euch zu spueren
Tanti cari saluti
Vittorio
Zur Frage- Was ist eigentlich Pilgern, habe ich einem Impuls bekommen.
Fuer mich eine Spirituelle Kreuzfahrt! Mehr dazu spaeter!

Veröffentlicht unter: Berichte vom Weg nach Jerusalem

2 Antworten zu "11.Bericht aus Nis / SBR / 15.08.2011"

  1. Thérèse sagt:

    Hallo Viktor

    Erstaunlich immer wieder wie man vorwärts kommt, einfach so zu Fuss.
    Vielen Dank noch für Deine Geburtstagswünsche. Habe am 31. Juli an Dich gedacht — und doch nicht geschrieben. Also nachträglich alles Gute und Liebe zum Geburtstag. Das schönste Geschenk machst Du Dir ja selbst: Diesen Traum einer langen langen Wanderung zu erfüllen. Du wirst ankommen, daran zweifle ich keinen Moment.
    Buon camino und sei lieb gegrüsst von uns beiden
    Thérèse und Edmond

  2. Dieter sagt:

    hallo,vittorio vorerst herzliche grueße
    aus stein (kaernten) von dieter u.charly
    wir lesen gerade deinen bericht aus nis in serbien,
    deine beschreibungen sind sehr interessant,außer den
    strapazen beneide ich dich schon um die einblicke ins
    volk und land.
    also weiterhin viel energie und kraft fuer deine
    spirituelle kreuzfahrt,wir begleiten dich gib acht auf dich.
    alles liebe dieter u. charly

Schreibe einen Kommentar

*