Artikel Kommentare

Meine Pilgerwege » Berichte vom Weg nach Jerusalem » 13.Bericht aus Edirne / TR / 05.09.2011

13.Bericht aus Edirne / TR / 05.09.2011

Pace e Bene
Gestern bin ich in der Tuerkei in Edirne eingetroffen. Der Grenzuebergang verlief reibungslos und die Leute am Zoll waren sehr freundlich und interessiert.Mir hat es auch in Bulgarien sehr gut gefallen.Einzig die Sprachunkenntnisse der Menschen und die kyrillische Schrift haben mir hie und da zu schaffen gemacht.
Habe aber wieder viele nette Menschen getroffen und viele tolle Landschaften durchwandert.
Am 94.Pilgertag, am gleichen Tag nachdem ich in Santiago de Compostella 2001 angekommen bin hatte ich eine grosse Krise auf meiner spirituellen Kreuzfahrt. Grund;ich hatte ganz schlecht geschlafen bedingt durch grossen Laerm von Jugendlichen.So hatte ich einen ganz muehsamen Weg nach Svilengrad zur bulgarischen Grenze.Dank eurer moralischen Unterstuezung und ein liebes SMS von Hilda Maria konnte ich mich durchkaempfen und habe zum Abschluss des Tages fuer eine kurze Strecke den Bus genommen. Vom Hotel Victoria dass ich unterwegs gesehen hatte wurde mir abgeraten (Stundenhotel)! Fand dann eine herzliche Familienpension, leider startete auch hier am Abend eine Hochzeit(Deutsch/Griechisch). Habe dann trotzdem gut geschlafen und am fruehen Morgen ging es wie geschmiert Richtung tuerkischer Grenze.Bin auf der Autobahn gelandet und prompt von der Polizei angehalten und kontrolliert worden.
Die Stadt Edirne (120 000E) gefaellt mir sehr gut. Es hat viele wunderschoene alte Holzbauten,viele Moscheen,tolle Parks und war frueher die Hauptstadt des osmanischen Reiches.Es gibt Vieles zu besichtigen. Schalte hier einen Ruhetag ein und geniesse die orientalische Athmosphaere.Nun muss ich Fragmente der tuerkischen Sprache lernen. Beim Lesen geht es etwas einfacher. Freue mich riesig auf den 20.September da wird mich Hilda Maria eine Woche in Istanbul besuchen.
Ich gruesse dich ganz herzlich verbunden im Gebet und im gleichen Spirit. Ultreia………………………..
Vittorio

Veröffentlicht unter: Berichte vom Weg nach Jerusalem

5 Antworten zu "13.Bericht aus Edirne / TR / 05.09.2011"

  1. Dieter sagt:

    lieber vittorio
    danke fuer deine nachricht freut mich immer von dir
    zu hoeren,es ist eigentlich seltsam daß man an einen
    menschen den man so kurz gesehen bzw.kennengelernt
    hat so oft denkt. mag wohl an der mission liegen
    und der ruhe die du ausstrahlst.
    charly hat am 17.9. geheiratet, bitte gruesse mir
    hilda maria recht herzlich von mir.
    mit den besten gruessen in begleitung bei dir
    dieter aus stein

  2. Dieter sagt:

    hallo vittorio, nicht daß du glaubst wir haetten dich vergessen, nein
    ich schau jeden tag nach wo du dich befindest.
    fuer mich bist du ein wundermensch was du bis dato geschafft hast wo
    wir doch fast gleichaltrig sind, vor einigen tagen habe ich mir auch deine
    berichte und filme ueber afrika angesehen also wirklich sehr beeindruckend! charly u.ich sprechen fast jeden tag ueber dich und
    druecken ganz fest die daumen daß du dein gestecktes ziel gesund und wohlbehalten erreichst, also viele liebe grueße aus
    stein an dich und an deine frau die dich ja am 20.sept.besuchen wird von charly und dieter

    1. Lıeber Dıeter und Charly
      Es freut mıch ımmer wıeder von euch zu hören. Vor allem freut es mıch,dass ıhr so Anteıl nımmt an meınem Unterfangen.Es ıst sehr kraftvoll zu spüren,dass man von wenıger bekannten Personen unterstützt und getragen wırd.
      Bın ın Sılıvrı ca.60km vor Istanbul eıne schöne Stadt am Marmarameer mıt eınem schönen Hafen und gutem Fısch!
      Freue mıch auf dıe naechste Woche um mıt Hılda Marıa Istanbul zu erkunden und genıessen.
      Lıeber Gruss nach Steın
      Vıttorıo

  3. lieber Vittorio, nachdem wir uns schon ganz gemütlich in Istanbul erholen konnten, hoffen und wünschen wir dir, dass du die Strecke in diese Megametropole gut schaffen wirst. Bis am 17. Sept. sind wir in der Nähe des Galataturm einquartiert und dann für 4 Tage mit der Gruppe, die aus der Schweiz kommen wird, unterwegs.
    Mit ganz herzlichen Grüssen der Verbundenheit! Hildegard, Franz, Esther und Christian.

    1. Liebe Hildegard und Co
      Danke für eure Infos.Ich habe es mır ın Sılıvrı gemütlıch gemacht und genıesse den Fısch hıer am Hafen.Ich warte auf Hıldamarıa dıe mıch am 20.Sept besuchen kommt.Dann komme ıch auch nach Istanbul!
      Vor eın paar Tagen habe ıch Martına Landolt ın Marmara Ereglısı getroffen.Sıe aber kam von Grıechenland.Hat da nıcht Gott wıeder dıe Hand ım Spıel? Es war eıne herzlıche Begegnung und wır überlegen uns gemeınsam durch dıe Türkeı zu laufen bıs Mersın.Dıe Syrıenvarıante scheınt mır ım Augenblıck unmöglıch wegen dem Bürgerkrıeg.
      Wünsche euch eıne gute Zeıt und tolle Begegnungen
      Pace e Bene
      Vıttorıo

Schreibe einen Kommentar

*